In eigener Sache

Betriebskostenabrechnungen

Als Vermieter sind Sie gesetzlich verpflichtet, eine Nebenkostenabrechnung zu erstellen, sofern im Mietvertrag vereinbart ist, dass der Mieter Nebenkosten zahlt. Die Abrechnung muss jährlich und innerhalb von zwölf Monaten nach Ende des Abrechnungszeitraums erfolgen (§ 556 Abs. 3 BGB). Dieses gilt auch, wenn diese durch Dritte erstellt werden.

Aufgrund der zunehmenden Menge, sowie den höheren Anforderungen an die Betriebskostenabrechnungen bitten wir Sie, sich zukünftig an den von uns vorgegebenen Abgabetermin (spätestens ca. 3 Monate vor Fristablauf) zur Erstellung Ihrer kalenderjährlichen Betriebskostenabrechnungen zu halten. (Stichtag siehe auch Mitgliederzeitung)

Bei jahresübergreifenden Abrechnungen sollten die Unterlagen ebenfalls spätestens 3 Monate vor Fristablauf ihrer Abrechnungen, bei uns eingegangen sein.

Wir bitten Sie, nur vollständige und geordnete Unterlagen einzureichen (möglichst in einer Klarsichthülle oder Schnellhefter).

Nur so kann gewährleistet werden, dass Ihre Abrechnung fristgerecht bis zum Ende des Fristablaufes, erstellt werden kann.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei verspäteter Abgabe oder unvollständiger Unterlagen eine zeitnahe Erstellung Ihrer Nebenkostenabrechnung nicht mehr garantieren können und Ihnen dadurch Nachteile gegenüber Ihren Mietern entstehen können.

Daher weisen bereits jetzt schon darauf hin, dass wir bei verspäteter oder unvollständiger Abgabe der Unterlagen jegliche Haftungsansprüche hierfür ablehnen.

 

Die Mitgliederausweise 2024 werden aus organisatorischen Gründen zusammen mit der Jahresrechnung im Januar 2024 versandt.